Jungpferd in Ausbildung

DIE DRESSUR IST FÜR DAS PFERD UND NICHT DAS PFERD FÜR DIE DRESSUR.

Reituntericht:

Getreu diesem Moto ist mein Reitunterricht darauf angelegt Pferde mit gezielten Übungen aus der klassischen Reiterei in Anlehnung an Anja Beran und Manuel Jorge de Oliveira zu gymnastisieren, den Bewegungsapparat zu stärken, Bewegungseinschränkungen auf zu heben und  das  Pferd gesund zu erhalten.

Geeignet als solider Grundstein verschiedenster Disziplinen, als Ausgleich sowie zum verhindern einseitiger Belastung des Bewegungsapparates von z.B. Springpferden, Distanzpferde usw. genauso für Freizeitreiter die an der Dressur einfach nur Spass haben wollen und vor allem für ihr Pferd etwas Gutes tun möchten.

Auch Reitanfänger sind herzlich willkommen

 

Longieruntericht:

Beim Longieren kann sehr viel schiefgehen. Durch die Tatsache, dass das Pferd auf einem Kreis laufen muss, entstehen durch die Zentrifugal- und Schwerkraft, Fehl- und Überbelastungen der Gelenke und der Wirbelsäule. Longieren ist jedoch eine ganz wertvolle Sache im Pferdetraining, aber nur wenn es richtig gemacht wird

 

Sitzlonge:

Die Sitzlonge ist dazu da, sich wieder einmal richtig auf den Sitz konzentrieren zu können, ohne dass man das Pferd führen muss. Ein losgelöster und unabhängiger Sitz ist das Ziel.

Physiotherapie | Therapieformen | Massage | Schüttelungen | Mobilisationen | Triggerpunkttherapie | Dehnungen | Fascientechnik | Wirbelsäulentherapie | Dorn Breuss Massage | Portrait | Reit- und Longierunterricht | Preise | Kontakt | Links | Kurse